Dachfenster putzen

Regelmäßig Dachfenster putzen und pflegen ist leichter als gedacht. Die richtige Technik und passende Hilfsmittel sind aber unerlässlich.

Wie alle Fenster im Haus sollten auch die Dachfenster regelmäßig geputzt. Das schafft eine ungetrübte Aussicht und erhellt den Wohnraum. Gleichzeitig trägt die anschließende Pflege auch zur Funktions- und Werterhaltung bei. Schließlich sind gerade die Fenster in der Dachschräge den Witterungsbedingungen am direktesten ausgesetzt.

Die Technik machts – Dachfenster putzen

Mit wenigen Ausnahmen lassen sich Dachfenster genauso putzen wie normale Fenster im Haus. Sie benötigen keine besonderen Reinigungsmittel. Ausführliche Informationen finden Sie in den Artikeln Fenster putzen mit Spüli und Kunststofffenster reinigen.

Wie wird die Außenseite der Dachfenster geputzt? Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht, haben die meisten Dachfenster, die sich öffnen lassen, eine Putzstellung. In dieser Position lassen sich die Außenflächen der Dachfenster reinigen. Die Schwingfenster und Klappfenster lassen sich leicht in diese Position bringen.

Einige Dachfenster lassen sich auch zur Seite schieben und können so sicher geputzt werden. Falls die Position unklar ist, hilft ein Blick in die Anleitung oder eine kurze Nachfrage bei Hersteller. Umständliche Putzversuche müssen nicht sein und können auch gefährlich werden.

Schwieriger wird es bei hohen Dachfenster und Fenster welche nicht geöffnet werden können. Bei diesen Voraussetzungen wird für die Innenreinigung eine standfeste Leiter oder ein Teleskop-Reinigungssystem benötigt.

Die Reinigung der Außenseite ist bei hohen Dachfenstern und Fensterflächen ungleich aufwendiger. Sind sie mit der Leiter nicht erreichbar, ist eine Teleskopstange mit einer Putzeinheit die einzige Möglichkeit. Einmal angeschafft lassen sich die Fenster einfach und sicher vom Boden aus putzen.

Anleitung – Dachfenster putzen

Da die Dachfenster den Umwelt- und Witterungsbedingungen stärker ausgesetzt sind als die anderen Fenster im Haus können sie hartnäckiger verschmutzt sein. Für die Beseitigung stärkerer Verschmutzungen wie Vogelkot oder Baumharz sollten entsprechende Glasreiniger genutzt werden.

  1. Reinigung der Innenfenster sowie des Rahmens und anschließendes trockenreiben.
  2. Dachfenster in die sichere Reinigungsposition bringen.
  3. Außenseite vom Dachfenster putzen – starke Verschmutzungen eventuell einweichen. Rahmen und Ecken nicht vergessen. Und mit einem Mikrofasertuch trocken reiben.
  4. Bei Dachfenstern kann die Verwendung eines Glasreinigers oder einer Versieglung mit Lotuseffekt hilfreich sein. Dadurch bleibt weniger Schmutz haften und das Dachfenster muss seltener geputzt werden.

Video – Dachfenster putzen

Die äußere Scheibe eines Dachfensters zu putzen ist bei den meisten Modellen wirklich einfach. Das Fenster muss je nach Hersteller in eine bestimmte Putzstellung gebracht werden, in dieser Position sollte die Reinigung nie wieder ein Problem sein.

Video

Dachfenster Funktion – Schwingfenster und Klappfenster.

Der Lotuseffekt

Dachfenster putzen kann bei hohen und schwer erreichbaren Fenstern eine aufwendige Angelegenheit sein. Jede Möglichkeit die Reinigungsintervalle zu vergrößern ist deshalb eine gute Idee.

Mithilfe des Lotuseffektes kann dieses Ziel erreicht werden. Eine Möglichkeit ist die Verwendung von Glasreinigern mit Lotuseffekt. Der Reiniger wird wie ein normaler Glasreiniger genutzt und bildet nach dem Trockenreiben eine Nanoschicht auf dem Fenster.

Eine weitere Variante ist die Versiegelung der Glasfläche. Nachdem das Dachfenster geputzt wurde, wird die Nanoversiegelung aufgetragen und einpoliert. Dieses Verfahren ist etwas aufwendiger, liefert ab das bessere Ergebnis.

Dachfenster-Arten

Dachfenster erhellen den Wohnraum und machen ihn gemütlicher, es gibt sie für viele Wohnsituationen in zahlreichen zahlreiche Einbauarten. Die Auswahl reicht vom klassischen Schwingfenster bis zu bodentiefen Fenstern, die viel Licht und Luft hereinlassen. Nicht alle Fenster eignen sich für die jeweilige bauliche Ausgangslage.

Gerade im Hinblick auf die Reinigungsmöglichkeiten erfordern einige Varianten einen höheren Aufwand als andere. Im Anschluss finden Sie eine kleine Auflistung der häufigsten Dachfenster.

Schwingfenster – sie sind der Klassiker und werden in verschiedenen Ausführungen angeboten:

  • als sogenannte Kippfenster mit einer Kippfunktion, die an unterschiedlichen Rahmenpositionen angebracht sein kann
  • als Klappfenster
  • als Klapp-Schwingfenster

Dachflächenfenster

Im Gegensatz zu Gauben sind Dachflächenfenster direkt in die schrägen Dachflächen eingelassen und sorgen dadurch für viel direktes Tageslicht von oben.

Schiebefenster für das Dach

Schiebefenster und Klapp-Schiebe-Fenster sind mit unter selten verwendete Modelle. Der Vorteil liegt im Platzgewinn im Innenraum, das Fenster wird nach außen seitlich aufgeschoben und ragt deshalb im geöffneten Zustand nicht in den Innenraum hinein.

Gaubenfenster und Dreiecksfenster

Es gibt zwar spezielle Gaubenfenster, im Allgemeinen werden aber normale Fenster in eine Gaube eingebaut.

Dreiecksfenster findet man vor allem im Giebelbereich, sie dienen vor allem der Lichtausbeute.

Sicherheit geht vor!

Die meisten Unfälle passieren im Haushalt!

Stürze sind die häufigste Ursache für tödliche Haushaltsunfälle und sie zählen auch zu den häufigsten Unfallursachen. Vermeiden Sie vor allem waghalsige Konstruktionen um beim Putzen an unerreichbare Stellen zu gelangen. Gerade das Fensterputzen gilt auch als gefährlich. Niemals aus dem Fenster lehnen und gerade hohe Fenster mit einer standfesten Leiter oder einer Teleskopstange vom sicheren Boden aus putzen.

Auch Chemikalien können zu schweren Unfällen führen. Diverse Reinigungs-, Wasch- und Putzmittel enthalten gefährliche Säuren, Laugen, Tenside oder Chlorverbindungen. Da diese Stoffe oft reizend bis ätzend auf Haut, Schleimhaut und Augen wirken, sollten unbedingt Handschuhe getragen werden und für gute Frischluftzufuhr beim Putzen gesorgt werden.

Vor allem selbst gemischte Reinigungsmittel stellen ein Gefahr dar. Oft ist das Reinigungsmittel viel zu hoch konzentriert.

Achtung Kinder! Bei Kinder im Haushalt sollte grundsätzlich auf chemische Reinigungsmittel verzichtet werden.

https://www.instagram.com/p/CQWjvvlsltS/

Zusammenfassung

Im Großen und Ganzen sollte der Reinigungsaufwand bei normalen Dachfenster nur unwesentlich großer sein als beim einfachen Fenster. In der entsprechenden Putzposition lässt es sich leicht reinigen und es sind keine weiteren Hilfsmittel oder Reinigungsmittel notwendig.

Bei hohen schwer zu erreichenden Fensterflächen ist sicheres reinigen ohne entsprechende Hilfsmittel nicht möglich. Am besten eignen sich für den Innen- und Außenbereich Reinigungsgeräte mit Teleskopstange. Die Fensterputzer nutzen hierfür Fensterreiniger und Fensterabzieher, welche auf passende Teleskopstangen montiert werden.

Ebenso lassen sich die beliebten Fenstersauger mit einer Teleskopstange verlängern. Nach dem Reinigen mit einem Einwascher kann das Fenster mit dem Fenstersauger tropfsicher getrocknet werden.

Die richtigen Hilfsmittel sind gerade beim Dachfenster putzen eine große Hilfe!

Links und Quellennachweise:

https://magazin.velux.de/de-DE/artikel/dachfenster-richtig-putzen-von-aussen-und-innen
https://www.hannoversche.de/wissenswert/zuhause-gefaehrlichster-ort-der-welt
https://www.aroundhome.de/dachfenster/arten/
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.