Elektrischer Fensterputzer

Das Fensterputzen ist aufwendig und oft mühselig, wenn sich trotzdem Streifen und Schlieren bilden und das Ergebnis eintrüben. Je mehr Fenster zu putzen sind, desto zeitaufwendiger und anstrengen wird es auch noch. Da niemand daran Freude hat stundenlang die eigenen Fenster zu putzen, ist ein elektrischer Fensterputzer das ideale Hilfsmittel um diese Aufgabe zu vereinfachen.

Ein elektrischer Fensterputzer erspart Ihnen viel Mühe und Zeit, da das Putzen der Fenster wesentlich leichter sowie schneller von der Hand geht. Damit gelingt Ihnen in jedem Fall ein glänzendes Resultat auch ohne handwerkliches Geschick eines professionellen Fensterputzers.

Die elektrischen Fensterreiniger werden mittlerweile in einer großen Anzahl von Modellen und unterschiedlichen Arten im Handel angeboten. Hier finden Sie eine erste Übersicht der Vorteile und wie die jeweiligen oft akkubetriebenen Fensterputzer elektrisch funktionieren.

Nutzen Sie die Vorteile dieser Innovation für sich! Sie können damit neben den Fenstern, auch sämtliche andere glatte Flächen im neuen Glanz erstrahlen lassen.

Elektrischer Fensterputzer – streifenfreie Fenster in Rekordzeit

Ein elektrischer Fensterputzer ist ein Gerät, welches hauptsächlich für den Hausgebrauch entwickelt wurde. Im Laufe der Zeit hat es sich zu einem Sammelbegriff entwickelt, in dem drei unterschiedliche Varianten zusammengefasst sind. Mit allen lässt sich die eigene Reinigungsleistung erheblich steigern und gleichzeitig der Arbeitsaufwand und die Arbeitszeit stark verkürzen.

Am häufigsten wird darunter der von Kärcher entwickelte Akku-Fensterreiniger gemeint sein. Umgangssprachlich hat sich auch der Begriff Fenstersauger durchgesetzt. Damit wird die Arbeitsweise des Gerätes sehr genau beschrieben.

Ebenfalls als elektrische Fensterputzer werden die Fensterputzroboter bezeichnet. Sie reinigen teilweise autonom die Fenster, sind aber von menschlicher Hilfe nicht so unabhängig wie die bekannten Saugroboter.

Noch neu und erst seit einiger Zeit auf dem Markt ist der elektrische Akku-Wischer KV 4 von Kärcher. Der Akku-Wischer ergänzt den Fenstersauger und macht die Sprühflasche mit Einwascher überflüssig.

Im Weiteren werden die drei Varianten genauer vorgestellt. In einigen Publikationen werden die Dampfsauger auch noch zu den elektrischen Fensterputzern gezählt. Da mit diesen Geräten eine Fensterreinigung im Vergleich mit den hier genannten zu kompliziert ist, wird auf fenster-putzen.net auf eine weitere Nennung und einen Vergleich verzichtet.

Fenster putzen mit Brennnesseln und Arbeitshandschuhe

Fenster putzen mit Brennnesseln ganz ohne Chemie

Elektrischer Fenstersauger

Fenstersauger sind nützliche Helfer beim Fensterputzen. Die meisten Fenstersauger werden im Set mit einer Sprühflasche mit Einwascherkopf angeboten. Mit der Sprühflasche wird das Reinigungsmittel auf der Scheibe aufgetragen. Mit dem Einwascherkopf wird die Scheibe in kreisenden Bewegungen gereinigt. Das Mikrofasertuch eignet sich zum Entfernen von Fett und anderen Schmutzrückständen sowie zum Lösen von hartnäckigem Schmutz.

Der Fenstersauger kommt erst zum Schluss zum Einsatz. Das Gerät saugt mithilfe von Unterdruck das Schmutzwassergemisch von der Fensterscheibe ab. Bei richtiger Anwendung arbeitet die Gummilippe so gründlich, dass keine Rückstände auf der Fensterscheibe zurückbleiben. Diese Methode erspart das lästige trockenreiben und polieren der Scheibe und ist der eigentliche Vorteil des Fenstersaugers.

Der Fenstersauger ist der am weitesten verbreitete elektrische Fensterputzer. Mit seiner Hilfe ist die Reinigungsleistung hoch, der Arbeits- und Zeitaufwand gering.

Video: Elektrischer Fensterputzer im Test

Elektrischer Fensterwischer

Der elektrische Fensterwischer oder auch Akku-Wischer wird für die eigentlich Reinigung der Fensterscheibe eingesetzt. Die Hersteller Kärcher und Vorwerk verfolgen hier zwei unterschiedliche Ansätze.

Der Kärcher Akku-Wischer KV 4 ist eine Ergänzung zum Kärcher Fenstersauger und ersetzt die Sprühflasche mit Wischaufsatz. Die Scheibe wird durch den elektrischen Reinigungsmittelaustrag in Kombination mit dem vibrierenden Mikrofaservlies wie von selbst gereinigt. Das bei großen Flächen oft ermüdende Schrubben entfällt und die Arbeit wird dadurch erleichtert.

Nach der Anwendung lässt sich die restliche Flüssigkeit am besten mit einem Akku-Fenstersauger von Kärcher absaugen. Mit dieser Gerätekombination wird der Arbeitsaufwand größtmöglich vereinfacht.

Beim Vorwerk Fensterreiniger werden alle Arbeitsschritte in einem Geräte vereint. Das Gerät von Vorwerk befeuchtet die Fensterscheibe gleichmäßig, entfernt den Schmutz mit einem Mikrofasertuch und saugt das Schmutzwasser auch direkt wieder ab. Dadurch verringert sich der Arbeitsaufwand normal erheblich.

Kärcher Vibrierender Akku-Wischer KV 4 (Akkulaufzeit: 35 min, Lithium-Ionen-Akku, elektrischer Wasseraustrag, Reinigung für alle glatte Oberflächen, Wischtuch, Fensterreiniger-Konzentrat 20 ml)
Werbung

Welche Bezeichnung für welches Gerät?

Die unterschiedlichen Bezeichnungen beinhalten verschiedene Varianten und Modelle von Geräten, welche zur Fensterreinigung oder zur Unterstützung verwendet werden. Die Hersteller konzentrieren sich hier hauptsächlich auf den gebrauch in privaten Haushalten und kleinen Gewerbeeinrichtungen.

Ein elektrischer Fensterputzer ist oft die Bezeichnung für einen Fenstersauger, einen Fensterputzroboter oder einen Fensterwischer.

Fensterputzroboter

Der Fensterputzroboter ist ein elektrischer Fensterputzer, welcher teilautonom arbeiten kann. Er ist nicht mit einem Saugroboter vergleichbar! Die Reinigungsflächen sind zu unterschiedlich, als dass sie in den Anforderungen Ähnlichkeiten aufweisen. Leider trifft die hohe Erwartungshaltung an einen Roboter hier nicht zu. Der Fensterputzroboter muss ständig überwacht und assistiert werden.

Die Vorbereitung zum gebrauch des Fensterputzroboters ist aufwendig und muss für jedes Fenster aufs neue durchgeführt werden. Die Stromversorgung muss hergestellt und das Sicherungsseil befestigt werden. Das Gerät muss an die Scheibe gesetzt und gestartet werden. Die meisten Hersteller empfehlen ein Betrieb nur unter Überwachung  durchzuführen. Bei eventuellen Störungen muss ein Neustart durch den Benutzer erfolgen.

Zur Reinigung fährt der Roboter meist in einer Z oder N Form über die Scheibe. Die Reinigung übernimmt ein unterhalb des Roboters angebrachtes Mikrofaservlies. Die Reinigungsleistung ist nur bei leicht verschmutzten Scheiben zufriedenstellend. Nach der Reinigung muss das Gerät samt Sicherung wieder abgenommen werden. Das Mikrofaservlies muss regelmäßig gereinigt werden.

Der Roboter als elektrischer Fensterputzer konnte in noch keinem Test eines Verbrauchermagazins oder in den unzähligen Online-Videos überzeugen.

Mamibot W120-T Fensterroboter Automatischer Fensterputzer Fenstersauger Glasreinigungssroboter Robotics Fensterputzroboter, flexible und sichere Reinigung, Fernbedienung, App-Steuerung
Werbung

Zusammenfassung

Unter dem Begriff elektrischer Fensterputzer sind mit dem Fenstersauger, Akku-Wischer und Fensterputzroboter mehrere Geräte zusammengefasst. Wirklich überzeugen kann nur der Fenstersauger. Er ist mit seiner Reinigungsleistung und der unkomplizierten Handhabung eine echte Erleichterung für den Anwender.

Links und Quellennachweise:

https://www.kaercher.com/de/home-garden/akku-fensterreiniger/kv-4-premium-16339300.html
https://www.idealo.de/preisvergleich/Liste/117708861/elektrische-fensterputzer.html
https://haushaltundwohnen.de/elektrischer-fensterputzer/
https://www.ikohs.com/de/1125-kaufen-fensterputzer
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.