Fenster putzen ohne Abzieher

Die herkömmliche Methode in einem Haushalt die Fenster zu reinigen ist – Fenster putzen ohne Abzieher. Hierfür bedarf es außer 2 Mikrofasertüchern und einem Eimer Wasser keiner weiteren Hilfsmittel. Das funktioniert sehr gut bei leicht verschmutzen Fenstern mit wenig Fläche. Bei verschmutzten Fenstern oder vielen großen Fenster wird diese Methode nicht zum gewünschten Erfolg führen. Welche Möglichkeiten es gibt, die eigenen Fenster streifenfrei zu putzen finden Sie in diesem Artikel.

Fenster putzen ohne Abzieher – was funktioniert am besten?

Die besten Utensilien zum Fenster putzen sind Fensterreiniger und Fensterabzieher. Wenn Sie mit einem Abzieher nicht zurechtkommen, oder die Wasseraufnahme zu umständlich ist können Sie auch zu einem Fenstersauger greifen. Stehen diese Helfer nicht zur Verfügung können, können Sie zur klassischen Methode – Fenster putzen ohne Abzieher – zurückgreifen.

Anleitung – Fenster putzen ohne Abzieher

Der Abzieher ist zwar sehr Hilfreich aber nicht unbedingt nötig. Die Fenster streifenfrei putzen funktioniert auch mit der herkömmlichen Methode.
  • Was Sie auf jeden Fall brauchen ist ein Eimer Wasser.
  • Des Weiteren brauchen Sie 2 Tücher. Einen zum Reinigen und einen zum trocken reiben und polieren. Ideal sind Mikrofasertücher für Fenster. Sie nehmen ideal den Schmutz auf und saugen auch effektiv das Wasser bei trockenen von der Fensterscheibe.
  • Mehr benötigt man nicht, bei wenig verschmutzten Fenstern sind diese Hilfsmittel schon ausreichen.
  • Benötigen Sie ein Reinigungsmittel können Sie auf einen gekauften Glasreiniger zurückgreifen. Alternativ gibt es einige Hausmittel, die Fenster ebenso schlierenfrei sauber machen.
  • Der Klassiker ist ein Spritzer Spülmittel im Putzwasser. Dadurch werden Fett und andere Verschmutzungen einfacher gelöst.

Anwendung: Fangen Sie immer mit dem saubersten Fenster bzw. mit der Innenseite der Fenster an. Dadurch bleibt das Putzwasser länger sauber und muss nicht so oft gewechselt werden.

Reinigen Sie zuerst die Rahmen und danach die Fensterscheiben in kreisenden Bewegungen von oben nach unten. Im Anschluss sollte die noch leicht feuchte Fensterscheibe sofort getrocknet werden.

  • Zum Trocknen wird das zweite noch nicht verwendet Tuch benutzt. Ein Mikrofasertuch eignet sich dafür hervorragend. Alternativ kann auch ein Geschirrhandtuch genutzt werden.
  • Bilden sich dabei Streifen oder Schlieren ist das Wasser zu schmutzig oder oftmals zu kalkhaltig. Dagegen hilft gefiltertes Wasser aus dem Wasserfilter. Weitere Möglichkeit ist ein Schuss Spiritus im Putzwasser (Fenster putzen mit Spiritus), wodurch der Kalk aufgelöst wird.
  • Keinesfalls sollten andere Hausmittel oder Tipps aus dem Internet verwendet werden. So führt der oft gehörte Tipp, Zeitungspapier zum Trocknen zu verwenden nur zu schmutzigen Fensterrahmen und mit Druckerschwärze verschmierten Fenstern.
Fenster putzen mit Brennnesseln und Arbeitshandschuhe

Fenster putzen mit Brennnesseln ganz ohne Chemie

Fenster putzen ohne Abzieher oder mit Abzieher?

Das Reinigen der Fenster gehört bekanntlich zur unbeliebtesten Hausarbeit überhaupt. Trotzdem muss diese Arbeit in kurzen oder auch langen Abständen erledigt werden. Die Fenster streifenfrei zu putzen ist mit wenigen Hilfsmitteln möglich. Allerdings erleichtert doch ein Hilfsmittel die Aufgabe ungemein.

Der Fensterabzieher oder kurz Abzieher ist das Hilfsmittel welches den Arbeitsaufwand am meisten verringert. Eine weiteres interessantes Produkt ist der Fenstersauger. Er funktioniert wie ein Fensterabzieher und saugt gleichzeitig noch das Schmutzwasser vom Fenster. Dadurch wird das heruntertropfen auf den Fußboden verhindert.

Wenn Sie sich für eines der beiden Hilfsmittel entscheiden, wird der Arbeitsaufwand beim Fenster putzen erheblich verringert.

 

 

Video: Fenster putzen ohne Abzieher

Wie machen es die Profis?

Von der Profis lernen bedeutet Erfolg! Beim Thema streifenfrei Fenster bedeutet es, sich die Methode der professionellen Fensterputzer anzueignen.

Die Kombination von Fenstereinwascher und Fensterabzieher mit professionellen Fensterreinigungsmittel erlaubt eine effektive schnelle Reinigung großer Fensterflächen. Zum Nachziehen der Ecken und Ränder benutzen die Profis ein Mikrofasertuch für Glas.

Die Fenster werden zuerst mit dem Einwascher von oben nach unten gereinigt. Im Anschluss wird das Fenster von oben nach unten in einer „Zick-Zack“ Bewegung ohne absetzen getrocknet. Überschüssige Tropfen an Ecken und Rändern werden mit dem Mikrofasertuch entfernt.

Bewertung

Ohne Fensterabzieher die Fenster zu putzen, ist die herkömmliche Methode in den meisten Haushalten. Sie ist allerdings anstrengend und kann bei vielen Fenstern sehr ermüdend sein.

Ebenfalls ist bei vielen „Tipps“ Vorsicht angesagt, im besten Fall helfen sie überhaupt nicht oder führen zu mehr Arbeit. Andere können das Material angreifen und verursachen so langfristig Schäden an Fensterrahmen oder Dichtungsgummi.

Hilfsmittel wie Fensterabzieher oder Fenstersauger können den Arbeitsaufwand reduzieren.

Ein paar weitere Informationen zum Fensterabzieher findet Sie auf Wikipedia.

Links und Quellennachweise:

https://de.wikipedia.org/wiki/Abzieher_(Putzger%C3%A4t)
https://www.putzen-wie-die-profis.de/p/profi-fensterabzieher-in-fuenf-groessen-oder-austauschbare-gummilippe
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.