Wie oft Fenster putzen?

Im Privaten Bereich hängt die Antwort ganz allein vom eigenen Wohlbefinden ab. Niemand sollte sich von der Frage – Wie oft Fenster putzen? – unter druck setzten lassen. Für die Einen ist Fenster putzen einmal mal im Monat wichtig, anderen reicht es die Fenster 1 bis 2 mal im Jahr zu putzen. Eine sauberes Umfeld wirkt sich aber meist auch positiv auf das eigene Wohnbefinden aus. Die Fenster streifenfrei putzen muss auch gar nicht schwierig sein.

Neben dem eigenen Sauberkeitsgefühl, werfen im Mietrecht auch die unterschiedlichen Auffassungen von Mieter und Vermieter oft Fragen auf. Die Frage, wie oft die Fenster geputzt werden sollten, ist oft Gegenstand von Meinungsverschiedenheiten. Grundsätzlich darf der Vermieter aber den Mietern, nicht vorschreiben wie oft Sie Fenster putzen müssen.

Welche Intervalle empfehlen Verbraucherratgeber und Profis? Was sollte noch alles regelmäßig gereinigt werden?

Wie oft Fenster putzen im Jahr?

Das empfehlen die Profis

Zur Beurteilung wie oft die Fenster geputzt werden sollten, muss zwischen privaten Bereich und der Geschäftswelt unterschieden werden.

Die Fenster von Bürogebäuden, Behörden, Industriebetrieben, Geschäften oder auch Kliniken haben vor allem auch eine Außenwirkung. Wie würden Kunden zu stark verdreckte Fensterscheiben beurteilen. Fühlen sich die Mitarbeiter im Büro nicht wohler, wenn die Fenster immer sauber sind. Und welcher Patient will in einer Klinik liegen aus deren Fenster er kaum raus schauen kann. Die erwarten Sauberkeit und Hygiene, das spiegelt auch der Reinigungsgrad der Fenster wieder, denn der ist für alle Menschen sicht- und bewertbar.

Allein aus diesen Umständen ergibt sich ein höheres Reinigungsunterwall bei der Fensterreinigung. Bei den professionellen Fensterreinigern ist heute ein- bis zweimal im Jahr durchzuführen Reinigung pro Kunde üblich. Eine zweimalige Reinigung pro Jahr wird auch für die Werterhaltung des Glases und des Rahmens empfohlen.

Die Frage wie oft Fenster putzen sinnvoll ist lässt sich auch auf den privaten Bereich übertragen. Diese drei Punkte sollten aber immer berücksichtigt werden,

  • was das Sinnvolle ist,
  • was das eigene Empfinden sagt,
  • was die Erwartungshaltung der eigenen Besucher ist.

Wie oft Fenster putzen als Mieter?

Zu welchem Zeitpunkt bzw. wie oft zu reinigen ist, bleibt immer dem Mieter überlassen. Ein Möglicher Streitpunkt zwischen Mieter und Vermieter wie oft die Fenster zu putzen sind, kann nicht mit einer konkreten Aussage beantwortet werden.

Kein Mieter muss die Fenster putzen, solange keine Gefahren oder Beschädigungen entstehen. Das ist bei schmutzigen Fenstern eher nicht der Fall. Der Vermieter sollte also weder abmahnen noch kündigen können, wenn der Mieter die Fenster in der Mietwohnung nicht putzt.

Fenster putzen beim Auszug

Bei einem Auszug aus einer Mietwohnung stellt sich oft die Frage, ob die Fenster geputzt werden müssen?

Die entscheidenden Worte welche Pflichten bestehen sollte im Mietvertrag über die Rückgabe der Mietwohnung geregelt sein. Ist die Wohnung „besenrein“ zu übergeben, müssen die Fenster nicht geputzt werden. Bei der Formulierung „im sauberen Zustand“ sollte man davon ausgehen, das die Fenster geputzt werden müssen.

Wie oft Fenster putzen – Wissenwertes

Wenn man nur lang genug sucht, lässt sich doch tatsächlich auch eine Umfrage zum Fensterputzen finden. Dabei ging es dem Umfragesteller darum, wie oft die Teilnehmer ihr Fenster putzen bzw. die Bettwäsche wechseln. Die meisten Teilnehmer gaben an, ihre Fenster ca. 1 mal im Monat zu putzen.

Umfrage wie oft Bettwaesche wechseln Fensterputzen

Frage - wie oft Fenster putzen?

Wie oft sollte man die Fenster putzen?

Was sollte man außerdem regelmäßig putzen?

Regelmäßiges putzen dient der Hygiene, der Werterhaltung und vor allem dem eigenen Wohlbefinden. Aber da es eine anstrengende und undankbare Aufgabe ist, wird es gerne auch mal aufgeschoben.

Die Verbraucherzentralen und verschiedene Fachverbände geben aber Hinweise für einen ungefähren Putzplan fürs Jahr. Eine kleine Übersicht.

Jeden Monat:

  • Heizkörper reinigen, während der Heizperiode.
  • Kühlschrank von innen reinigen, Dichtungen nicht vergessen.
  • Spülmaschine reinigen und Siebe, Sprüharme und Düsen im Innenraum checken.

Alle zwei Monate:

  • Alle Bilderrahmen und Dekorationen abwischen.
  • Sämtliche Lampen putzen.
  • Den Bettrahmen und -kasten abwischen.
  • Die Fenster und ihre Rahmen putzen.
  • Fliesen in Küche, Bad, Flur und anderen Zimmern reinigen.
  • Fußleisten abwischen.

Vierteljährlich:

  • Schränke oben abwischen.
  • Backofen reinigen.

Halbjährlich:

  • Gardinen waschen.
  • Möbel mit Polituren pflegen.
  • Vorratsschränke innen reinigen und Haltbarkeit der Lebensmittelvorräte überprüfen.
  • Bücher abstauben.
  • Lüftungsgitter von Kühl- und Gefrierschränken von Staub befreien.
  • Kühlschrank abtauen.

Einmal im Jahr erledigen:

  • Schränke außen und innen abwischen.
  • Armaturen entkalken.
  • Mindestens einmal im Jahr beim Fensterputzen auch Staub und Schmutz von Beschlägen entfernen, alle beweglichen Teile mit etwas Öl pflegen.
  • Zusammenfassung

    Professionelle Fensterputzer empfehlen eine mindestens 1 – 2malige Reinigung der Fenster und Rahmen für die Werterhaltung der Fenster.

    Ob ein darüber hinaus gehender Reinigungsintervall nötig ist hängt von drei wesentlichen Punkten ab. Was ist das Sinnvolle? Wie ist das eigene Empfinden? Welchen Eindruck erhalten die eigenen Besucher?

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Links und Quellennachweise:

https://www.klaros-gmbh.de/wie-oft-sollte-man-im-jahr-die-fenster-putzen
https://www.mietrecht.org/mietvertrag/fenster-putzen-mieterpflicht/
https://www.gutefrage.net/frage/wie-oft-fenster-putzen