Tipps zum Fenster putzen mit Zeitung

Fenster putzen mit einer Zeitung

Das ist nun wirklich kein Geheimtipp mehr und man bekommt ihn auch von jedem Zweiten zu hören. Bei Fenster putzen sollte man eine Zeitung zum trockenwischen und polieren benutzen. Fast jeder hat eine Zeitung zu Hause und kann diesen Tipp ja mal ausprobieren. Die Zeitung muss zerknüllt werden und kann dann zum trockenwischen genutzt werden, dadurch kann man streifenfrei Fenster putzen und es fusselt auch nicht wie ein Tuch. Wenn sich das Zeitungspapier voll gesaugt hat muss man ein neues Stück Zeitungspapier nehmen leicht zusammenknüllen und es kann weiter gehen.

[dropcap color=“#555555″]K[/dropcap]ommentar: Der Tipp hat vielleicht im letzten Jahrhundert noch seine Berechtigung gehabt, aber es geht auch viel einfacher. Fangen wir mal bei der Druckerschwärze an, beim Zeitungslesens werden die Fingerspitzen von der Zeitung oft dunkel die Druckerschwärze verteilt sich auch auf dem Fenster oder noch schlimmer auf dem Fensterrahmen. Gerade die kostenlosen Zeitungen färben stark ab und verunreinigen so das Fenster oder den weißen Fensterrahmen. Viel einfacher ist eine Mikrofasertuch, das geht schneller und ist unkompliziert.

Frage: Haben Sie schon mal professionellen Fensterputzer gesehen der nach dem Zeitung lesen seine Zeitung zum Fenster putzen genutzt hat? Wer es trotzdem mal probieren will, kann sich unter Folgendem Link informieren welche Zeitung zum Fenster putzen geeignet ist.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.